Leitlinie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

 

1. Grundsätze

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind Grundlagen unserer Aktivitäten in allen Werken. In unserem Unternehmen haben sie deshalb den gleichen Rang wie Wirtschaftlichkeit, Qualität und Umweltschutz.

Unser Ziel ist, dass niemand (Mitarbeiter, Kunden, Besucher) Schaden nimmt. Mit angemessenen Maßnahmen wollen wir deshalb ein Umfeld schaffen, in dem sicher und gesund gearbeitet werden kann.

 

2. Verpflichtung

Das Spenner Zementwerk Berlin verpflichtet sich, seine Geschäftsprozesse in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen sowie im Rahmen seiner eigenen Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzstandards zu führen. Wir wollen sichere und gesunde Arbeitsplätze bereitstellen mit sicherer Ausrüstung und sicheren Abläufen.

Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig in den Arbeitssicherheitsthemen unterwiesen, die für sie relevant sind. Für unsere Kunden stellen wir sicher, dass sie die notwendigen Fähigkeiten erlangen, sicher zu arbeiten. Anleitungen zum Umgang mit unseren Produkten stellen wir bereit. Das Spenner Zementwerk Berlin steht ein für die kontinuierliche Entwicklung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in ihren Werken.

 

3. Verantwortung

Im Spenner Zementwerk Berlin sind alle Hierarchieebenen für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz verantwortlich. Gleichzeitig trägt jeder Mitarbeiter, Kunde und Besucher die direkte Verantwortung dafür, die geltenden Vorschriften zu befolgen, um die eigene Sicherheit und die der Kollegen zu gewährleisten.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz gehören in besonderer Weise zu den Aufgaben der Führungskräfte. Sie sind zu vorbildlichem Verhalten verpflichtet und sorgen dafür, dass alle Beschäftigten über Anweisungen, rechtliche Bestimmungen sowie Gefahren und Schutzmaßnahmen informiert sind.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ist ein Spiegelbild unserer Unternehmenskultur und für die Führungskräfte der Ausweis ihrer Führungsqualitäten.

 

4. Integration

Bei uns ist Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Teil unserer Arbeitswelt. Überlegungen zu diesem Thema werden in allen Bereichen und Arbeitsabläufen integriert. Schon bei der Planung von Arbeiten, Verfahren und Anlagen sollen so Sicherheitsrisiken frühzeitig erkannt und vermieden werden. Wir definieren Ziele für den Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz und bewerten die Erfolge im Rahmen von Reviews und Zielerreichungsgesprächen.

 

5. Kommunikation

Eine Kultur der offenen Kommunikation und der konstruktiven Kritik verbindet unsere Beschäftigten und Führungskräfte. Ereignisse und Unfälle werden anonymisiert beschrieben und ausgewertet. Zusammen mit Erkenntnissen und Maßnahmen, die eine Wiederholung verhindern sollen, werden hieraus interne Unfallanzeigen erstellt, die an entsprechenden Stellen ausgehängt werden.

In Besprechungen hat das Thema Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz hohe Priorität.

 

 6. Verbesserung

Wir überprüfen den Stand von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sowie die Einhaltung von Normen regelmäßig durch Begehungen und Audits. Mängel und Abweichungen werden im Rahmen unserer Managementsysteme zeitnah beseitigt.

Ereignisse und Unfälle werden systematisch untersucht. Neue Erkenntnisse zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz setzen wir konsequent um.

 

7. Verhaltensregeln

  1. Halten Sie sich an die Sicherheitsvorschriften und erlauben Sie auch niemandem sonst diese zu brechen.
  2. Tragen Sie Ihre Persönliche Schutzausrüstung (PSA) vollständig in den ausgewiesenen operativen Bereichen und entsprechend der Tätigkeit.
  3. Führen Sie nur Arbeiten aus, zu denen Sie berechtigt sind.
  4. Analysieren Sie mögliche Risiken, bevor Sie mit der Arbeit beginnen.
  5. Sichern Sie Anlagen vor unbeabsichtigtem Anlaufen durch Freischalten von allen Energiequellen.
  6. Arbeiten Sie nie unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten.
  7. Melden Sie alle Verletzungen, Vorfälle und Sicherheitsrisiken.